RandLinks
RandOben
EK950-Kopf3
RandRechts
RandLinks

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Rainer Maria Rilke
Aus: Das Buch der Bilder

Liebe Besucher unserer Seite,
mit diesem Herbstgedicht grüße ich Sie ganz herzlich. Im Oktober feiern wir in unseren Gemeinden das 500jährige Jubiläum der Reformation in einer Festwoche.
Dazu laden wir Sie und Euch ganz herzlich ein!

Viele Grüße
Thomas Waubke

500-jahre-reformation

Aktueller Gemeindebrief: GB 3-2017

Letzte Aktualisierung: 04.10.2017  10.45 Uhr

Schirmfoto_2017-09-26_054350
RandRechts
RandUnten3