RandRechts

Bildtafel um 1900.  Archiv Adalbert Keinert

Die St. Johanniskirche Windhausen wie wir sie heute kennen, ist ein Bau aus dem Jahr 1839. Im Landesarchiv Wolfenbüttel befinden sich Akten zu dem damaligen Bauvorhaben:

1827   Neubau und Reparaturen
1839   Bauholz für die Kirche abhanden                            gekommen
1839   Neubau
1840   Anlegen einer Prieche
1885    Reparatur

Die heutige Kirche ist nicht die erste Kirche in Windhausen. An selber Stelle wie in dem Dorfriss von 1763 ersichtlich, hat es ein ähnlich großes Gebäude, allerdings aus Holz, gegeben. 1655 wurde mit dem Bau begonnen. Er bestand aus „einem hölzernen Gebäude...mit Kanzel, Beichtstuhl, Altar,…und Stühlen vormaliger Art, hinlänglich versehen.“ Im Jahr 1819 und 1825 klagt die Gemeinde über Baufälligkeit dieser Kirche so dass ein Neubau erforderlich wurde. Zum Jubiläumsjahr 1984 zur Ersterwähnung von Windhausen 1234 wurden nach mehreren Renovierungen noch einmal umfangreiche Baumaßnahmen an der Kirche vorgenommen.

Bildtafel
NavRight

Fortsetzung

RandLinks
RandOben
EK950-Kopf3
RandRechts
RandLinks
RandUnten3